Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

solarcomplex AG
 
Guten Tag
01.04.2021
 

 

Vorstände der solarcomplex AG


Guten Tag,


viele Fachleute aus Energiewirtschaft und Wissenschaft haben darauf hingewiesen, daß der Strombedarf Deutschlands in Zukunft deutlich steigen wird und die Annahmen der Bundesregierung im EEG 2021 nicht zutreffen. Die Ausbauziele für Erneuerbare Energien müssen zwingend für ganz Deutschland angehoben werden.

Baden-Württemberg kommt in eine besonders schwierige Lage, weil unser Bundesland (zusammen mit Bayern) am stärksten von Atomkraft abhängig war. Noch im Jahr 2000 kam mehr als die Hälfte des Strombedarfs in BW aus den damals 4 Reaktoren, 2019 waren es lt. Statistischem Landesamt noch fast 30%, nämlich 21 von 71 TWh. Bereits 13 TWh wurden importiert. Wenn Ende 2022 das letzte deutsche AKW in Neckarwestheim 2 abgeschaltet wird, fällt die Stromerzeugung dann auf unter 40 TWh, es droht eine Stromlücke in der Größe etwa des halben Strombedarfs.

In einem industriell geprägten Bundesland ist dies weder unter dem Gesichtspunkt der Versorgungsicherheit noch unter dem der Wertschöpfung aus Energieerzeugung wünschenswert.

Gerade in Baden-Württemberg ist eine Ausbauoffensive erneuerbarer Energien im Stromsektor dringend nötig. solarcomplex arbeitet daran, aber Unterstützung seitens der Landesregierung würde helfen.

Zum einen braucht es eine Vereinfachung des Genehmigungsweges bei Windkraft- und Freiland-Solaranlagen. Zum anderen müssen auch die Dachflächen öffentlicher Liegenschaften endlich mit PV bestückt werden. Dass nach 10 Jahren grün geführter Landesregierung nur ein Bruchteil der landeseigenen Gebäude mit einer PV-Anlage ausgestattet ist, ist ein Armutszeugnis. Und wirtschaftlich unklug noch dazu, denn der Solarstrom vom Dach kostet deutlich weniger. Wer nicht investieren will, wählt Solarstrom Direkt (siehe unten).


 
Danke und mit solarcomplexen Grüßen,
            
              

Florian Armbruster, Bene Müller und Eberhard Banholzer

 

 
Solaroffensive unter Volldampf    

 
Die hohe Nachfrage von Gewerbebetrieben nach Solarstrom vom eigenen Dach hält an. Wir wollen dieses Jahr mindestens 7 MW Dachanlagen neu errichten, Aufträge über mehr als 4 MW sind bereits im Haus.  


solaroffensive

 
750 kW PV-Dachanlage in Wellendingen
 

 
Bodensee-Wasserversorgung    

 

Die Bodensee-Wasserversorgung macht einen großen Schritt zur Reduzierung ihres CO2-Fußabdrucks.
Auf dem Dach der Filterhalle des Wasserwerks Sipplinger Berg werden wir ein Solarkraftwerk mit 1,4 MW errichten.
Die Ausschreibung hatte solarcomplex gewonnen.
Die Anlage wird jährlich rund 1,4 Mio kWh emissionsfreien Strom erzeugen, das entspricht dem privaten Strombedarf von immerhin rund 1.000 Durchschnittsbürgern oder 400 durchschnittlichen 3-Personen-Haushalten.
Der Solarstrom wird komplett am Standort genutzt und hilft die großen Pumpen anzutreiben, mit denen das Bodenseewasser zunächst zur Aufbereitung "auf den Berg" gepumpt wird, bevor es dann im natürlichen Gefälle Richtung Stuttgart fließt.

Das geschwungene Dach der 300 m langen Filterhalle wird künftig Solarstrom erzeugen.

Bodensee-Wasserversorgung

PV-Dachanlagen mit solarcomplex 

 
Bodensee-Wasserversorgung
 

 

Solarparks


 

Im ersten Quartal 2021 haben wir einen weiteren und vermutlich den letzten 750-kW-Solarpark gebaut, an der Autobahn bei Geisingen.
Zukünftige Solarparks werden wegen der sinkenden Vergütungssätze größer sein. Wir haben mehrere Solarparks mit über 3 MW in der Vorplanung, gesamt planen wir für 2021 rund 8 MW. 

PV-Freilandanlagen

 
Solarpark Geisingen
 

 

Solarstrom Direkt


 

Vor dem Hintergrund immer niedrigerer Erzeugungskosten haben wir ein neues Geschäftsmodell aufgelegt: Solarstrom direkt.
Dabei investiert solarcomplex (und nicht der Gebäudeeigentümer) in eine PV-Anlage auf fremdem Dach und liefert den Solarstrom nach unten ins Gebäude. Selbstverständlich zu Konditionen deutlich unter den Bezugskosten aus dem Netz. Das ist für alle interessant, die nicht investieren wollen oder können, z.B. Kommunen mit Haushaltsengpässen.

solarcomplex Solarstrom-Direkt

 
Winz Druck Rielasingen
 

 

Windkraft


 

Sowohl am Standort "Länge" als auch am Standort "Brand" arbeiten unsere Fachleute an der Erstellung der Genehmigungsanträge. Sie sollen dieses Jahr bei den zuständigen Landratsämtern eingereicht werden. 

 
Windkraft
 

 
Wärmenetz Schluchsee

 

Unser großes Wärmenetz in Schluchsee ist baulich fertig.
Was noch fehlt ist eine zünftige Einweihung.Sobald die Corona-Verordnungen dieses zulassen, laden wir ein. 

Nahwärme Schluchsee

 
Nahwärme Schluchsee
 

 
Wärmenetz Häusern    

 
In Häusern (einer Nachbargemeinde von Schluchsee) bauen wir ein weiteres Wärmenetz.
Das Konzept ist das gleiche, im Sommer Solarthermie, im Winter Holz. Der Wegenutzungsvertrag mit der Gemeinde ist unterschrieben, das Grundstück fürs Heizhaus gekauft und ein vorhabenbezogener B-Plan bei den zuständigen Behörden in Arbeit. Sobald die Genehmigungen vorliegen kann es losgehen.


Gemeinde Häusern

 
Häusern
 

 

Wärmenetz Jungnau


 

Bis jetzt konnten über 150 Anschlussverträge abgeschlossen werden, was ein technisch und wirtschaftlich sinnvolles Projekt ermöglicht.
Das Konzept entspricht dem in Büsingen, Randegg und Schluchsee: großflächige Solarthermie im Sommer, Hackschnitzel im Winter. Um Synergien zu nutzen, sollen parallel zum Wärmenetzbau auch die Strom-Freileitungen in die Erde gelegt, Glasfaser-Leerohre verlegt und Wasserleitungen saniert werden. Für uns ein Großprojekt und für die Gemeinde mehrere Zukunftsschritte auf einmal.

Gemeinde Jungnau

 
Jungnau
 

 

Elektromobilität


 

solarcomplex hat bereits das dritte E-Auto im Fuhrpark. Weitere folgen...

Bene Müller, Olaf Nicolai und Florian Armbruster sind elektrisch für solarcomplex unterwegs.

 
 

 
Dies & Das
 

 

Planungsaufträge

Wir bedanken uns bei unseren Auftraggebern für folgende Planungsaufträge und freuen uns über die Zusammenarbeit:

  • Stadt Dornhahn – Planung zur Erweiterung des bestehenden Wärmenetzes

  • Stadt Sigmaringen - Planung eines Kollektorfelds im Konversionsquartier
    Graf-Stauffenberg-Kaserne

  • Zweckverband Bodensee-Wasserversorgung – Planung einer regenerativen Heizanlage
     


solarcomplex wächst mit seinen Aufgaben


Solide Investitionsmöglichkeit gesucht?


Auf unserer Aktienplattform finden Sie ein paar wenige Verkaufsangebote von solarcomplex-Aktien. Sie haben fragen dazu? Mail an info@solarcomplex.de genügt.


 

 
Empfehlen Sie uns weiter

 

Empfehlen Sie uns weiter: Wir haben nicht nur nichts dagegen, sondern wir würden uns ausdrücklich freuen, wenn Sie diesen Newsletter auch an andere Interessierte weiter leiten.

Unter folgendem Link können Sie sich für unsere Newsletter anmelden.


 

 
 

 
Impressum

 

solarcomplex AG, Ekkehardstr. 10, 78224 Singen
Telefon 07731 8274-0
Fax 07731 8274-29
mail box@solarcomplex.de
net solarcomplex

Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Freiburg HRB 701484
Sitz der Gesellschaft: Singen
Vorstand: Florian Armbruster, Eberhard Banholzer, Bene Müller

Vorsitzender des Aufsichtsrates: Prof. Dr. Rainer Luick

Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

 


Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.