Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

solarcomplex AG
 
Guten Tag
08.07.2020
 

 

Vorstände der solarcomplex AG


Guten Tag,


in der vorindustriellen Zeit lag die CO2-Konzentration in der Atmosphäre bei etwa 280 ppm (parts per million). Als wir solarcomplex im Jahr 2000 gründeten waren es 360 ppm und im Mai diesen Jahres lag der Wert bei über 418 ppm. Die CO2-Konzentration steigt mit einer fatalen Konsequenz immer weiter, verändert die Strahlungsbilanz der Erde und treibt so die Temperatur in die Höhe. Wir möchten die Gelegenheit nutzen, hier den Unterschied zwischen Emission und Konzentration zu erklären.  

"Emission" ist das, was jedes Jahr neu in die Atmosphäre frei gesetzt wird, vor allem durch die Verbrennung fossiler Energien. Solange weiter emittiert wird, kann sich die Konzentration nicht stabilisieren, da die bereits frei gesetzten Treibhausgase für lange Zeit (z.T. > 100 Jahre) in der Atmosphäre verbleiben. Um die Konzentration auf irgendeinem Niveau zu stabilisieren (egal welchem), müssen die Emissionen auf nahe Null gesenkt werden. Erst wenn nichts mehr hinzukommt bleibt die Konzentration gleich. Und dieser Zeitpunkt muß so bald als möglich sein. 

Insofern ist die Nachricht, daß in Corona-Zeiten der CO2-Austoss deutlich gesunken ist, nur bedingt eine gute Nachricht. Zum einen, weil auch bei sinkendem CO2-Ausstoss die "Konzentration" dennoch weiter steigt. Vor allem aber weil die große Gefahr besteht, daß man nach Corona wieder zum alten Niveau zurückkehrt. Ein wirtschaftlicher Wiederaufbau muß daher mit einem konsequenten Umbau der Energieversorgung in allen Bereichen (Elektrizität, Verkehr, Heizung) verbunden werden.  

Die bisherige Erhöhung der Durchschnittstemperatur um ~ 1 Grad im globalen Mittel beläuft sich bei uns (im Voralpenraum) schon auf ~ 2 Grad und ist in menschlichen Zeiträumen irreversibel. Eine Begrenzung auf 1,5 Grad ist utopisch, aber eine Begrenzung auf 2 Grad im globalen Mittel (das wären 3 – 4 Grad bei uns) ist noch möglich. Dazu müssen die Emissionen rasch und konsequent reduziert werden, eine Art Notbremsung die bis 2050 zu Zero Emission führt. Fossile Energieträger müssen vollständig ersetzt werden. 

Hierfür setzen wir uns ein und im folgenden wollen wir berichten, wie wir auf dem Weg zu einer regionalen Energiewende vorankommen.

Sehenswert: die aktuellen Projekte und das Jahresergebnis 2019 stellen wir Ihnen in einem 15-minütigen Film über solarcomplex vor. 


 

Danke und mit solarcomplexen Grüßen
            
              

Florian Armbruster, Bene Müller und Eberhard Banholzer

 

 
Solaroffensive unter Volldampf 

 

Auch das bereits erhöhte Zubauziel von 7 MW für 2020 werden wir übertreffen.
Dies liegt daran, daß wir aktuell Aufträge auch für sehr große Dachanlagen erhalten, z.B. je 750 kW bei Allsafe in Engen oder auf dem Wasser-hochbehälter der Bodenseewasserversorgung in Liptingen. Mit großen Schritten kommt man schneller voran, die Solaroffensive läuft aktuell unter Volldampf.

www.solaroffensive.info

 
PV-Anlage der Firma Schako in Meßkirch
 

 

750-kW-Solarparks in Bau und Planung


 

In diesem Jahr haben wir bereits fünf Solarparks gebaut.
Nach der Erweiterung der bestehenden Solarparks Langenried (bei Singen) und Denkingen sowie dem Neubau in Ilshofen haben vor kurzem die Bauarbeiten an der Autobahn bei Stockach begonnen. Danach geht es in Moos (Deponiefläche) und Mühlingen weiter. Außerdem haben wir noch einen Auftrag von den Stadtwerken Altensteig bekommen, den wir kurz dazwischen geschoben haben.

www.solaroffensive.info  

 
Solarpark Langenried
 

 
Wärmenetz in Hausen im Tal

 

Die Bauarbeiten für das dritte Wärmenetz der NRS (Nahwärme Region Sigmaringen, eine gemeinsame Gesellschaft von Stadtwerke Sigmaringen und solarcomplex) werden in 2020 abgeschlossen.
Die Lieferung der Abwärme von der Biogasanlage vom Wolfhof ist in Betrieb, ebenso die Heizzentrale mit dem Spitzenlastkessel.

Videos zum Bau in Hausen im Tal.

 
Nahwärme Hausen im Tal
 

 
Wärmenetz Schluchsee

 

Unser großes Wärmenetz in Schluchsee hat inzwischen über 180 Anschlussnehmer und wird 2020 planmäßig zu Ende gebaut.
Der Auftrag fürs Solarkollektorfeld mit über 3.000 qm ist vergeben und wird demnächst ausgeführt, abhängig vom Zeitpunkt der Baugenehmigung.

Nahwärme Schluchsee

 
Nahwärme Schluchsee
 

 
Wärmenetz Häusern    

 

In Häusern, der Nachbargemeinde von Schluchsee, wollen wir ein weiteres Wärmenetz für unseren Anlagenpark realisieren.
Das Konzept ist das gleiche, im Sommer Solarthermie, im Winter Holz. Die Resonanz seitens der Gebäudeeigentümer ist hervorragend. Um die zweite öffentliche Infoveranstaltung mit Wärmepreis in Corona-Zeiten durchführen zu können warten wir auf die behördliche Freigabe.


www.haeusern.de

 
Häusern
 

 

Wärmenetz Jungnau


 

Auch für die NRS sind wir weiter aktiv. Aktuell planen wir ein Wärmenetz für Jungnau auf der Basis von Holz und Sonne. Die Resonanz seitens der Gebäudeeigentümer ist hervorragend. Die zweite öffentliche Infoveranstaltung mit Wärmepreis findet am 19. Juli statt, dann beginnt die "heiße Phase" des Projekts.

www.jungnau.de

 
Jungnau
 

 

Praktikanten gesucht


 

Pflichtpraktikum zum Studium? Wir haben interessante Aufgaben zu bearbeiten. Und ein möbliertes Zimmer dazu.

Praktikum bei solarcomplex

 
 

 
Termine

 

Unter Beachtung der behördlichen Vorgaben zum Umgang mit der Corona-Pandemie sind bis auf weiteres alle öffentlichen Veranstaltungen abgesagt. Wir informieren Sie, wenn die Erlebnistour erneuerbare Energien wieder angeboten und ohne Einschränkungen durchgeführt werden kann.

 
solarcomplex Internet
 

 
Empfehlen Sie uns weiter

 

Empfehlen Sie uns weiter: Wir haben nicht nur nichts dagegen, sondern wir würden uns ausdrücklich freuen, wenn Sie diesen Newsletter auch an andere Interessierte weiter leiten.

Unter folgendem Link können Sie sich für unsere Newsletter anmelden.


 

 
 

 
Impressum

 

solarcomplex AG, Ekkehardstr. 10, 78224 Singen
Telefon 07731 8274-0
Fax 07731 8274-29
mail box@solarcomplex.de
net www.solarcomplex.de

Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Freiburg HRB 701484
Sitz der Gesellschaft: Singen
Vorstand: Florian Armbruster, Eberhard Banholzer, Bene Müller

Vorsitzender des Aufsichtsrates: Prof. Dr. Rainer Luick

Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

 


Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.