Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

solarcomplex AG
 
Guten Tag
05.09.2019
 

 

Vorstände der solarcomplex AG


Guten Tag,


als wir im Jahr 2000 über "konkrete Utopien" nachdachten, wurde mit der Gründung von solarcomplex eine "weitgehende Energiewende bis 2030" als Unternehmensziel festgelegt.

Von den 30 Jahren sind knapp zwei Drittel rum, wir haben aber nicht mal ein Drittel des anstehenden Umbaus erledigt. Mit dem bisherigen Ausbautempo werden wir unser Ziel also deutlich verfehlen, das kann man mit Bestimmtheit sagen.

Aktuell werden wir allerdings von noch größeren Utopisten rechts überholt: Die Fridays-for-Future-Bewegung fordert ein klimaneutrales Deutschland bis 2030, also in einem Zeitraum von 10 Jahren, nicht 30. Wow, da sehen wir solarcomplexer alt aus. 

Die Forderungen der überwiegend jungen Menschen werden aus gutem Grund drängender, denn die Verheißung eines immerwährenden Wohlstands auf Basis fossiler Energien läßt sich nicht mehr halten. Der Raubbau an den Naturressourcen wird ihre Zukunft definitiv schwieriger und nicht (wie bei den Generationen zuvor) besser machen. Das haben sie erkannt und dagegen protestieren sie.  

An diesem Scheitelpunkt geraten auch die politischen Ideologien der jüngeren Vergangenheit massiv unter Druck. So fordern Vertreter des Liberalismus hartnäckig "Klimaschutz ohne Verbote" und verdrängen damit, daß die offensiv ausgelebte Freiheit von gerade mal zwei Generationen (seit etwa 1950) uns erst die Krise eingebrockt hat, in der wir uns heute kollektiv befinden.  

Es ist sonnenklar (welch schöner Begriff), daß die Menschheit sich wird beschränken müssen. Entweder freiwillig, somit aus Einsicht und durch "Regeln". Ein Wort, das viel leichter akzeptiert wird als "Verbote". Oder unfreiwillig, durch eine anhaltende und schmerzvolle Anpassung an schwindende Lebensräume. Das ist durchaus wörtlich zu nehmen: Die dicht besiedelten Küstenregionen werden vom steigenden Meeresspiegel bedrängt, die vermeintlich gemäßigten Klimazonen von der Ausbreitung der Wüsten (auch im Mittelmeerraum) und dort wo es sich noch einigermaßen gut leben läßt, kommen die vielen hin, die es "zuhause" nicht mehr aushalten. 

"Klimaschutz ohne Verbote" ist Eskapismus pur und erklärt die Leute für blöd. Würde man  "Klimaschutz ohne Gesetze" sagen, würde der Blödsinn noch offensichtlicher. Selbstverständlich benötigt man in einer existentiellen Krise neue Regeln, neue Gesetze und auch Verbote.

Falsch verstandene Freiheitsliebe gefährdet die Freiheit vieler Menschen, die heute auf dem Planeten leben, und erst recht das Leben und die Freiheit künftiger Generationen. Sie meint in letzter Konsequenz die "Freiheit zum Untergang". Statt sich an dem Kampfbegriff der "Verbote" abzuarbeiten, sollten freiheitsliebende Menschen diskutieren, wie die neuen Regeln fürs kollektive Überleben aussehen sollen.

"Niemand fährt mit dem Auto schneller als 120 km/h", das ist so eine Regel. Noch dazu eine sehr vernünftige. Neben den damit verbundenen Einsparungen an Treibstoff und Treibhausgasen, neben der Reduktion an Unfällen und damit menschlichem Leid bringt sie eine zentrale Erkenntnis zum Ausdruck: Wir müssen uns beschränken und wir tun es freiwillig. 

 

Danke und mit solarcomplexen Grüßen
            
              

Florian Armbruster, Bene Müller und Eberhard Banholzer

 

 

Solaroffensive läuft


 

Im letzten Newsletter zur Jahresmitte hatten wir unser Ausbauziel für 2019 bereits auf 4 MW erhöht. Inzwischen wissen wir, daß wir allein mit dem aktuell vorliegenden Auftragsbestand mindestens 5 MW bauen werden, weitere Aufträge sind in der Pipeline. Die Botschaft vom günstigen Solarstrom wurde erhört, das wurde auch Zeit. 

www.solaroffensive.info

 
750 kW PV-Dachanlage in Meßkirch
 

 
Planungsauftrag für große Solarthermie

 

In Sigmaringen wird auf dem Gelände einer ehemaligen Kaserne eine großes sogenanntes Konversionsquartier geplant. Mit einem innovativen Energiekonzept soll die Energieversorgung für Strom, Wärme und Mobilität schrittweise auf Erneuerbare Energien umgestellt und ein minimierter Energieaustausch mit dem vorgelagerten Netz realisiert werden. Dabei kommt ein großer Strauß an Energietechnologien zum Einsatz. Mit der Planung des Solarkollektorfelds sowie des großen Wärmepufferspeicher ist solarcomplex beauftragt. Eine spannende Aufgabe, bei der wir vom Erfahrungsschatz bei unseren solarthermischen Kollektorfeldern in Büsingen, Randegg und Schluchsee profitieren.

 
Solarthermie
 

 
Wärmenetz Schluchsee

 

In Schluchsee laufen die Bauarbeiten am Wärmenetz und an der Heizzentrale weiterhin gut. Parallel dazu verlegt die Gemeinde überall Glasfaser. Bis Ende 2019 wird der erste Bauabschnitt fertig gestellt und etwa die Hälfte der Kunden mit regenerativer Wärme beliefert, ihre Zahl ist inzwischen auf rund 150 gestiegen, darunter viele Großabnehmer.

Wärmenetz Schluchsee

 
Wärmenetz Schluchsee
 

 
Wärmenetz Kreenheinstetten

 

Der Netzbau ist abgeschlossen, in den nächsten Wochen erfolgen noch die letzten Umschlüsse in den Gebäuden der Kunden, dann ist das Projekt für uns beendet. Wir waren in Kreenheinstetten "lediglich" mit der Planung und Bauüberwachung des Wärmenetzes beauftragt. Betreiber ist zukünftig die  Nahwärme Leibertingen GmbH, eine 100%-Tochter der Gemeinde. 

Gemeinde Kreenheinstetten

 
Nahwärme Kreenheinstetten
 

 
Wärmenetz in Hausen im Tal

 

Die Bauarbeiten für das dritte Wärmenetz der NRS (einer gemeinsamen Betreibergesellschaft von solarcomplex und Stadtwerke Sigmaringen) sind in vollem Gange, wir freuen uns auf die Einweihung.

Nahwärme Hausen im Tal im Video

 
Hausen im Tal
 

 

Windpark Länge - Stillstand


 

Dem Eilantrag vom Mai 2018 gegen unsere bestehende BImSchG-Genehmigung wurde vom VG Freiburg im Februar 2019 stattgegeben, d.h. wir können mit den Bauarbeiten nicht beginnen. Gemeinsam mit dem Landratsamt und dem Regierungspräsidium haben wir Beschwerde zur nächsthöheren Instanz eingelegt, das ist der VGH Mannheim. Hier gibt es nichts Neues.   

Windpark Länge.

 
 

 
Schlussspurt Genussschein-Tranche

 

Die aktuelle Genussscheintranche ist fast komplett: von den angebotenen 5 Mio Euro sind 4,2 Mio Euro gezeichnet. Angeboten werden eine Stückelung zu je 3.000 Euro. Mindestlaufzeit 3 Jahre, 2,5 % Zins.

solarcomplex Genussscheine

 
solarcomplex Genussscheine
 

 

Praktikanten gesucht


 

Pflichtpraktikum zum Studium? Wir haben interessante Aufgaben zu bearbeiten. Und ein möbliertes Zimmer dazu.

Praktikum bei solarcomplex

 
 

 
Termine

 

Infotour "Strom für 10 ct? - Ja, von der Sonne!"
Um die frohe Botschaft vom inzwischen sehr günstigen Solarstrom unter die Leute zu bringen, setzen wir unsere erfolgreiche Infotour in der zweiten Jahreshälfte fort:
12.09. | Rielasingen Arlen
19 Uhr, Gems Arlen, Arlener Str. 32
24.09. | Gottmadingen
19 Uhr, Vortragsraum Sparkasse, Bahnhofstr. 5
30.09. | Konstanz
19 Uhr, Technisches Rathaus, Untere Laube 24

Elektroauto-Treffen am Stadtfest in Tuttlingen
Am Samstag, 14.09.2019 findet zeitgleich zum Stadtfest Tuttlingen ein Elektroauto-Treffen statt. Für interessierte Besucher gibt es neben vielen ausgestellten E-Fahrzeugen Informationen aus erster Hand, ein spannendes Vortragsprogramm sowie die Möglichkeit zu Probefahrten. Auch wird eine gemeinsamen Ausfahrt zum Windpark „Verenafohren“ mit Führung angeboten. Weitere Informationen und das Anmeldungsformular unter:
www.e-auto-tuttlingen.com
 
Erlebnistour Erneuerbare Energien
Samstag, 21.09.2019, 10 bis 12 Uhr
Abfahrt am Rathaus Singen, 78224 Singen, Hohgarten 3
Besichtigt werden ein Wärme- und ein Strom-Projekt: Das Wärme-Projekt ist die Hackschnitzelanlage der Baugenossenschaft Hegau in der Überlinger Straße. Die umweltfreundliche Wärme versorgt seit vielen Jahren über 350 Wohneinheiten und das Gemeindezentrum. CO2-freier Strom wird nur wenige Kilometer davon entfernt im Solarpark "Langenried" erzeugt: jährlich werden dort rund 600.000 kWh ins Netz eingespeist. Das ist die Menge, die 600 Menschen verbrauchen.
Bei der Rundfahrt im Kleinbus wird das große Potential der erneuerbaren Energien und von Energieeffizienz aufgezeigt. Das Angebot ist für die Teilnehmer kostenlos. Lediglich Anmeldung unter Tel. 0163-1410 357 bzw. per Mail gaukler(at)solarcomplex.de ist erforderlich.

Fachtagung Energiesysteme im Wandel - Chancen für die Region. Donnerstag, 26.09. und Freitag 27.09.2019 Comturey, 78465 Konstanz-Mainau, Insel Mainau

Zweitägige Fachtagung rund um erneuerbare Energien. Dieses Jahr mit einem "Kommunaltag", wo viele Best-Practise-Beispiele aus den Gemeinden gezeigt werden.

Weitere solarcomplex Termine

 
solarcomplex Internet
 

 
Besichtigen Sie unsere Energieanlagen

 

Wir bieten geführte Bioenergie-Touren an.

Alle Termine finden Sie hier

Ausführliche Informationen zu allen Projekten und alle aktuellen Termine rund um erneuerbare Energien in der Bodenseeregion finden Sie auf unserer Internet-Seite:
www.solarcomplex.de

 
Besucher bei solarcomplex
 

 
Empfehlen Sie uns weiter

 

Empfehlen Sie uns weiter: Wir haben nicht nur nichts dagegen, sondern wir würden uns ausdrücklich freuen, wenn Sie diesen Newsletter auch an andere Interessierte weiter leiten.

Unter folgendem Link können Sie sich für unsere Newsletter anmelden.


 

 
 

 
Impressum

 

solarcomplex AG, Ekkehardstr. 10, 78224 Singen
Telefon 07731 8274-0
Fax 07731 8274-29
mail box@solarcomplex.de
net www.solarcomplex.de

Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Freiburg HRB 701484
Sitz der Gesellschaft: Singen
Vorstand: Florian Armbruster, Eberhard Banholzer, Bene Müller

Vorsitzender des Aufsichtsrates: Prof. Dr. Rainer Luick

Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

 


Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.