Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

solarcomplex AG
 
Guten Tag
30.11.2018
 

 

Vorstände der solarcomplex AG


Guten Tag,


jeden Tag aufs Neue kann man sich aussuchen, ob man Licht oder Schatten sieht, ob man verzweifeln will oder sich freuen.

Verzweifeln kann man an der aktuellen Berliner Energie- und Klimapolitik, weil sie hinter den klimapolitischen Notwendigkeiten weit zurück bleibt. Sei es die Kommission zum schrittweisen Ausstieg aus der Kohleverstromung, welche nicht wie geplant jetzt - noch vor der Klimakonferenz in Kattowitz - ihren Bericht vorlegt, sondern erst nächstes Jahr. Sei es die Verkehrspolitik, wo ehrgeizige CO2-Grenzwerte genauso verhindert werden wie wirksame Maßnahmen gegen die überhöhten Stickoxid-Ausscheidungen beim Diesel. Oder sei es eine Absenkung der Vergütung für mittlere und große PV-Dachanlagen (40 - 750 kW). Dazu muß man wissen, daß das eigene PV-Ausbauziel der Bundesregierung (von 2.500 MW pro Jahr) in den letzten Jahren weit verfehlt wurde und erst dieses Jahr voraussichtlich gerade so geschafft wird. Und daß die neu hinzukommende PV-Leistung nahezu keinen Einfluss mehr auf die Höhe der EEG-Umlage bei den Stromkunden hat, 2019 wird diese - wie schon 2018 - gegenüber dem Vorjahr leicht sinken, der Scheitelpunkt der Kosten ist überschritten.

Auch daß der Zubaudeckel bei 52 GW beibehalten wird, ist ein völlig falsches Signal, weil alle Szenarien davon ausgehen, daß die installierte Photovoltaik-Leistung noch um etwa einen Faktor 4 gesteigert werden muß, wenn man Klimaneutralität bis 2050 erreichen will. Es ist krass, aber offensichtlich sind dieser Regierung selbst die eigenen Ziele bei Klimaschutz und Ausbau erneuerbarer Energien komplett egal.

Freuen kann man sich über unsere gemeinsame Weihnachtsaktion mit der Bodensee-Stiftung für mehr Bienenlebensräume in Solarparks. Sie bringt eine doppelte Dividende für die Natur: Solarstrom = Klimaschutz, blütenreiche Wiesen = Naturschutz. Solarparks sind ein zentraler Baustein der zukünftigen Stromversorgung in Baden-Württemberg, wir haben bisher rund 15 MW auf rund 50 Hektar Fläche realisiert. Das bringt neben sauberem Strom auch ökologisch hochwertige Flächen: Kein Spritzen, kein Düngen, keine Verdichtung durch schwere Maschinen, es stellt sich eine reichhaltige Flora und Fauna mit einer hohen Artenvielfalt ein. Diese Flächen können wertvolle Rückzugsgebiete für bedrohte Tier- und Pflanzenarten sein und ermöglichen einen langfristigen Natur- und Artenschutz, da sie für mehrere Jahrzehnte zur Verfügung stehen. Sie können als Elemente der Biotopvernetzung und Trittsteine für mehr Biodiversität in unserer Landschaft dienen.

Jetzt machen wir die Flächen der Solarparks ökologisch noch wertvoller und schaffen zusätzliche Lebensräume. In den vergangenen Monaten wurde über den massiven Rückgang von Insekten, u.a. auch Wildbienen berichtet. Dem wollen wir durch das Aufstellen von Nisthilfen für Insekten - umgangssprachlich Bienenhotels - begegnen, welche von einem anerkannten Wildbienen-Experten entworfen und in einer Behinderteneinrichtung hergestellt werden. Unser Ziel sind zunächst 100 Bienenhotels. Wir wollen zeigen, daß Natur- und Klimaschutz keine Gegenspieler sind, sondern Verbündete.

Zudem arbeitet die Bodensee-Stiftung im Rahmen des Projektes Powerkids mit Schulklassen zusammen, um die Verbindung von Klimaschutz, erneuerbaren Energien und Naturschutz auch in den Unterricht zu tragen. Dabei lernen die Kinder die Bedeutung der Insekten für Natur, Gärten und Landwirtschaft spielerisch kennen und arbeiten konkret an der Verbesserung der Lebensräume für Insekten in unseren Solarparks mit.

Liebe Mitstreiter, werden Sie Pate unserer Aktion und spenden Sie zweckgebunden 100 Euro pro Bienenhotel an die Bodensee-Stiftung, Sie erhalten eine steuerlich abzugsfähige Spendenbestätigung.

Volksbank Konstanz-Radolfzell
IBAN: DE 98 6929 1000 0210 7950 06
BIC: GENODE61RAD
Verwendungszweck: Solarparks als Naturparadiese


Danke und mit solarcomplexen Grüßen
            
              

Florian Armbruster, Bene Müller und Eberhard Banholzer

 

 
PV-Zubau nimmt wieder Fahrt auf

 

Nach Inbetriebnahme einer der größten PV-Dachanlagen der Region (mit 378 kW in Bodman) läuft aktuell der Bau an mehreren 100-kW-Anlagen. Insgesamt werden wir in 2018 knapp 2 MW neu errichten, der Zubau kam wieder in Schwung.

PV-Eigenstrom mit solarcomplex.

 
PV auf Obsthalle in Bodman
 

 
Wärmenetz Kreenheinstetten

 

Die Nahwärme Leibertingen GmbH ist ein gemeindeeigenes Unternehmen und betreibt seit Jahren ein Wärmenetz. Im Ortsteil Kreenheinstetten wird nun ein zweites gebaut, wir sind mit der Planung und Bauüberwachung beauftragt. Ca. 2/3 des Wärmenetzes sind fertig, der Rest kommt im Frühjahr 2019.

Gemeinde Kreenheinstetten

 
Nahwärme Kreenheinstetten
 

 
Wärmenetz in Hausen im Tal

 

Die Ausschreibung der Gewerke für das dritte Wärmenetz der NRS (einer gemeinsamen Betreibergesellschaft von solarcomplex und Stadtwerke Sigmaringen) ist erfolgt. Auch hier auf Basis von Abwärme einer Biogasanlage, auch hier wird Leerrohr für Glasfaser gleich mitverlegt. Baubeginn ist im März 2019.

Nahwärme Hausen im Tal

 
Hausen im Tal
 

 
Wärmenetz Schluchsee

 

In Schluchsee haben erste Bauarbeiten begonnen, der Hauptteil der Arbeiten erfolgt aber erst nächstes Jahr. Wir investieren gesamt rund 8,7 Mio € und bauen ein weiteres großes Wärmenetz auf Basis von Holzenergie und großflächiger Solarthermie. Die Eigentümer von über 100 Gebäuden - darunter alle kommunalen und etliche Großverbraucher - freuen sich auf die baldige Belieferung mit heimischen erneuerbaren Energien.

Wärmenetz Schluchsee

 
Wärmenetz Schluchsee
 

 
Wärmenetz Bonndorf 3

 

Nachdem vermehrt Anfragen aus der Bonndorfer Oststadt kamen, ob und wann ein Wärmenetz auch in diesem Bereich gebaut würde und nachdem der Ölpreis wieder auf ein Niveau von über 80 ct je Liter gestiegen ist haben wir uns entschlossen den dritten und letzten Netzabschnitt in Bonndorf in Angriff zu nehmen. Nach 2 öffentlichen Veranstaltungen und einer individuellen Sprechstunde für die Hausbesitzer sind wir zuversichtlich: Nächstes Jahr geht es weiter, das Bonndorfer Wärmenetz wird vollendet.

Wärmenetz Bonndorf

 
Bonndorf im Schwarzwald
 

 
Neue Genussschein-Tranche

 

Die neue Genussscheintranche wird gut angenommen, die erste Mio ist bereits knapp gezeichnet. Angeboten werden gesamt 5 Mio Euro in einer Stückelung zu je 3.000 Euro. Mindestlaufzeit 3 Jahre, 2,5 % Zins.

solarcomplex Genussscheine

 
solarcomplex Genussscheine
 

 
Einladung

 

Herzliche Einladung zur Münsterbar in Konstanz. Am 14.12.2018 ab 16 Uhr lädt solarcomplex Sie zu einem Glühwein und einer Grillwurst ein. Kommen Sie vorbei, lernen Sie das solarcomplex-Team kennen und genießen Sie einen hoffentlich lauschigen Abend mit der Konstanzer Band Clan del Jazz. Für einen Gutschein wenden Sie sich bitte vor Ort an Florian Armbruster.

Wir freuen uns auf Sie.

Münsterbar Konstanz

 
Münsterbar Konstanz
 

 
Termine

 

Erlebnistour Erneuerbare Energien - Energiewende live erleben
Samstag, 26.01.2019, 10 - ca. 13 Uhr
Abfahrt am Rathaus Singen, 78224 Singen, Hohgarten 3
Besichtigt werden der Solarpark Rickelshausen, eine Hackschnitzelheizung für 240 Wohnungen und ein Wasserkraftwerk. Die Erfolgsgeschichte der Photovoltaik bildet sich in unserer Region kaum irgendwo eindrucksvoller ab als im Solarpark Rickelshausen. Auf der Fläche der ehemaligen Kreismülldeponie nahe Radolfzell wird heute umweltfreundlicher Strom für rund 6.000 Menschen produziert. Die ersten PV-Module aus dem Jahr 2006 waren viermal so teuer wie jene, die solarcomplex mit dem jüngsten Bauabschnitt im Jahr 2016 ans Netz brachte.
Die Rundfahrt im Kleinbus ist kostenlos, Anmeldung unter Tel. 0163-1410 357 oder mail gaukler(at)solarcomplex.de ist erforderlich.

Weitere solarcomplex Termine

 
solarcomplex Internet
 

 
Besichtigen Sie unsere Energieanlagen

 

Wir bieten geführte Bioenergie-Touren an.

Alle Termine finden Sie hier

Ausführliche Informationen zu allen Projekten und alle aktuellen Termine rund um erneuerbare Energien in der Bodenseeregion finden Sie auf unserer Internet-Seite:
www.solarcomplex.de

 
Besucher bei solarcomplex
 

 
Empfehlen Sie uns weiter

 

Empfehlen Sie uns weiter: Wir haben nicht nur nichts dagegen, sondern wir würden uns ausdrücklich freuen, wenn Sie diesen Newsletter auch an andere Interessierte weiter leiten.

Unter folgendem Link können Sie sich für unsere Newsletter anmelden.


 

 
 

 
Impressum

 

solarcomplex AG, Ekkehardstr. 10, 78224 Singen
Telefon 07731 8274-0
Fax 07731 8274-29
mail box@solarcomplex.de
net www.solarcomplex.de

Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Freiburg HRB 701484
Sitz der Gesellschaft: Singen
Vorstand: Florian Armbruster, Eberhard Banholzer, Bene Müller

Vorsitzender des Aufsichtsrates: Prof. Dr. Rainer Luick

Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

 


Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.